Bear

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • homo- oder bisexuelle erwachsene Männer mit behaartem Körper
    Als Bear Community (engl. „Bärengemeinschaft“) wird die Gemeinschaft der sogenannten Bären bezeichnet: homo- oder bisexuelle erwachsene Männer mit behaartem Körper (besonders Brust-, Bauch- und Schambehaarung) sowie ausgeprägtem Barthaar. Teilweise sind auch weibliche Butches in der Szene vertreten, die stolz auf ihre Körperbehaarung sind. Darüber hinaus gibt es eine Schnittmenge zwischen Bären und korpulenten Homo- bzw. Bisexuellen, den sogenannten Chubbies, was oft zu dem Irrglauben führt, ein Bär würde allein über ein erhöhtes Körpergewicht definiert.

    == Begriffe aus der Bear Community ==
    Hier einige Begriffe aus der Bear Community:
    • Admirer – (dt: Bewunderer) ein Ausdruck, der sich auf jemanden bezieht, der sich sexuell oder romantisch von Bären angezogen fühlt (dieser Ausdruck wird oft von verschiedenen Communitys verwendet, um einen Außenseiter zu beschreiben, der sexuell angezogen wird von den Leuten innerhalb dieser Community). Er wird auch oft als Chaser(dt: Verfolger) bezeichnet. Admirer/Chaser können von jedem Gewicht sein, haarig oder unbehaart, und jedweden Alters.
    • Bear – (dt: Bär) ein haariger Mann mit einem stämmigen oder gewichtigen Körperbau und Bartwuchs. Kann sauber rasiert und von jedem Alter sein.
    • Cub – (dt: Junges) eine jüngere Version (oder von jüngerem Aussehen) eines Bären, normalerweise, aber nicht immer, von zierlicherem Wuchs. Der Ausdruck wird manchmal verwendet, um den passiven Partner in einer Beziehung zu implizieren. Er kann haarig oder unbehaart sein.
    • Daddy bear – (dt: Papabär) ist ein älterer Kerl, der manchmal eine Papa-/Sohnbeziehung zu einem jüngeren Bären, Cub, Otter, Wolf oder Chaser sucht.
    • Goldilocks – (dt: Goldlöckchen) meist eine heterosexuelle Frau, die oft in der Gesellschaft von Bären ist (fag hag (wörtlich: Schwulenhexe, dt: Schwulenmutti ) eines Bären). Sie kann auch als Bärbel oder als Ursula (lat. ursus „Bär“) bezeichnet werden.
    • Gobi Bear – ein heterosexueller Mann, der bärenfreundlich ist.
    • Gummy Baer – ein Bär, der Dates mit Bären ausmacht oder ausschließlich von anderen Bären angezogen wird. Wie in „They stick together like gummy bears“.
    • Leatherbear – (dt: Lederbär) ein Bär mit einem Lederfetisch.
    • Muscle bear – (dt: Muskelbär) eine muskulöse Version eines Bären. Ein Muscle Cub (dt: Muskeljunges) ist ein jünger oder kleiner, aber muskulöser Bär. Kann haarig oder unbehaart und von jedem Alter sein.
    • Koala bear – (dt: Koalabär) ein Bär mit blondem Haar
    • Panda bear – (dt: Pandabär) ein asiatischstämmiger Bär. Ein Panda cub (dt: Pandajunges) ist ein jüngerer, normalerweise unbehaart.
    • Polar bear – (dt: Eisbär) ein silber- oder weißhaariger Bär.
    • Otter – ein Mann, der haarig, aber nicht groß oder stämmig ist, normalerweise dünner oder mit schwächer ausgebildeten Muskeln. Schlankere Version eines Bären mit kleinen Fettpolstern wie Liebesgriffe oder einen Ring, aber nicht so mager wie ein Wolf.
    • Spirit bear – (dt: Geistbär) ein Bär, der an seine Sexualität und seinen 'Innerbären' von einem geistigen Standpunkt aus angeht. Normalerweise in verschiedenen internationalen und kulturellen Referenzen und Traditionen verwurzelt. Besonders in heidnischen Communitys anwesend, wo schwul sein überwiegend akzeptiert wird.
    • Teddy – Ein komplett behaarter Bär. Brust, Rücken, Bart, alles ist an ihm behaart.
    • Wolf – ein magerer, maskuliner Schwuler, der zu Bären angezogen und an der Bärenszene beteiligt wird.
    • Woof – (dt: heulen, bellen) - ein oft verwendeter Gruß, wenn ein Bär einen anderen Bären in der Öffentlichkeit entdeckt und seine körperliche Anziehung ausdrücken will. Er könnte ein knurrendes Geräusch („Grrr!“) machen oder „Woof!“ sagen.
    • Bear run – (dt: Bärenrennen) eine Versammlung oder Bezirkstreffen für Bären-/Cub-Typen und ihre Admirers.
    • Bear soup – (Bärensuppe) ein Schwimmbad oder heißen Pott voll von Bären, das normalerweise eine Menge Gruppenschmusen und fröhliches Herumtoben einschließt. Dies ist ein beliebter Platz auf Bear Runs.
    • Bearwich – (dt: -wich wie in Sandwich) eine „menage a trois“ (fr. „Dreiecksbeziehung“), die aus zwei Bären und einem Admirer besteht. Auch beliebt auf Bear Runs.

    555 mal gelesen