Bukkake

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • bezeichnet eine Gruppensexpraktik, bei der mehrere Männer auf eine weitere Person ejakulieren. Dies geschieht meist in Form der Ejakulation ins Gesicht, der Gesichtsbesamung. Jedoch gibt es auch andere Varianten, wobei der Bereich des Körpers genannt wird, z. B. Brust-Bukkake, Gesäß-Bukkake etc.
    Es gibt verschiedene Theorien über den historischen Ursprung von Bukkake. Auf Pornografie-Webseiten wird oft behauptet, die Praxis des Bukkake hätte ihren Ursprung in einem japanischen Brauch, bei dem angeblich öffentlich von mehreren Männern wiederholt auf ehebrecherische Frauen ejakuliert worden wäre. Obwohl diese Theorie in der Pornografie häufig vertreten wird, gibt es keine Belege, die diese Behauptung stützen.
    Die plausibelste Hypothese besagt, dass Bukkake durch japanische Pornovideo-Produzenten in der ersten Hälfte der 1970er-Jahre bekannt gemacht wurde, um die japanische Zensur zu umgehen. Diese verbietet das direkte Zeigen von Geschlechtsteilen, außer in verpixelter Form. Sperma jedoch fällt nicht der Zensur zum Opfer, so dass in zahlreichen Filmen das Gesicht der Darstellerin zum Fokus wurde.

    542 mal gelesen